schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
   

1822direkt

Problem mit SM 9

Pilod offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 2 seit: 01 / 2015
Private Nachricht
Betreff: 1822direkt  -  Gepostet: 29.01.2015 - 14:09 Uhr  -  
Hallo Onli's

verzweifle bald beim Einrichten von 1822direkt,

was muß man hierbei beachten, oder ist es mit sm9, oder proficash 9

Nicht möglich,

Problem: hbci pin/tan nicht möglich

vielleicht hat ja von euch einer nen Rat

vielen Dank im voraus

grüße Pilod
nach unten nach oben
infoman offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 3148 seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 29.01.2015 - 14:40 Uhr  -  
Zitat
für HBCI-PIN/TAN musst Du die BLZ 50050222 für die Einrichtung nehmen. Und: beim Schritt "Benutzerdaten erfassen" hast Du vermutlich in das Feld "Kundennummer" was reingeschrieben - lass das mal frei, und schreib bei "Benutzerkennung" genau das rein, was Du für das Login auf der Homepage nimmst (da muss ja immer ein Buchstabe ans Ende gehängt sein).

Quelle:https://www.starmoney.de/forum/viewtopic.php?f=137&t=32749&p=131745&hilit=1822direkt#p131570
nach unten nach oben
Pilod offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 2 seit: 01 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 29.01.2015 - 14:59 Uhr  -  
Ja danke für deinen Tip,

das habe ich so gemacht, leider ohne Erfolg

warum ist das bei 1822direkt so kompliziert?
nach unten nach oben
infoman offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 3148 seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 29.01.2015 - 17:13 Uhr  -  
User @msa hat es hier ausgeführt
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3733 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 29.01.2015 - 17:52 Uhr  -  
Hinzu kommt noch, dass dieses nachgestrickte HBCI PIN/TAN ursprünglich ausschließlich für die 1822direkt-eigene mobile-App gedacht war und ausdrücklich nicht für Softwareprodukte. Deswegen ist wohl irgendwas nicht ganz Standardkompatibel. Mein präferiertes Bankprogramm Subsembly B4W kam auch in unverändertem Zustand mit dem HBCI PIN/TAN der 1822direkt nicht zurecht und mußte speziell für diese Bank angepaßt werden. Somit stellt sich die Frage: Gibt SM an, daß das Programm HBCI PIN/TAN bei der 1822direkt beherrscht, oder schreiben die nur von HBCI Chipkarte? Denn das ist Standard...
nach unten nach oben
Topper offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 30 seit: 02 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 16.03.2016 - 07:57 Uhr  -  
@msa
Ich verwende auch Banking 4W...ist die HBCI/PIN-TAN Methode denn damit jetzt möglich?
Wenn man im Netz nach dem Problem sucht, stößt man des öfteren auf User, die es offenbar geschafft haben bzw. bei denen es zu funktionieren scheint...

THX Topper
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3733 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 16.03.2016 - 09:54 Uhr  -  
Ja, B4* kann mit der 1822direkt mit PIN/TAN kommunizieren - ganz normal Konto einrichten, alle Zugangsdaten kennt B4* und setzt sie automatisch ein. Einzige Einschränkung ist, daß über die HBCI-Schnittstelle ausschließlich mit iTAN (also von der Papierliste) gearbeitet werden kann. smsTAN und dieses Foto-TAN-Verfanren wird von Bankrechnerseite aus nicht unterstützt. Hintergrund ist wohl, daß der Zugang eben nur für Mobile-Banking-Apps gedacht ist, wo man smsTAN eh nicht verwenden soll (auf dem gleichen Endgerät). Nachdem die 1822direkt aber nicht meine Hauptbankverbindung ist, stört mich das nicht wirklich. Umsätze lesen geht vollautomatisch und die wenigen Aufträge mach ich über das Webbanking mit modernem TAN-Verfahren.
nach unten nach oben
Topper offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 30 seit: 02 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 16.03.2016 - 10:52 Uhr  -  
Dank dir für die Auskunft :-)
Meine Frau wird das auch nicht stören (SIE hat das Konto bei der 1822direkt), weil sie bisher ohnehin nur iTAN macht...
Dann kann ich ihr das B4W ja getrost installieren....endlich hat die Einloggerei ein Ende :-)
nach unten nach oben
Topper offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 30 seit: 02 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 24.03.2016 - 16:09 Uhr  -  
Hallo, ich sags nur ungern, aber es funzt nicht mit B4W :-(
Wenn man das Konto einrichtet, scheint alles zu klappen (Zugangsnummer und PIN), aber dann passiert nichts. In den Bankzugängen sieht man dann, dass nur ChipTAN möglich ist und beim Klick auf Aktualisieren poppt kurz das Protokollfenster auf, wo etwas steht von PIN/TAN nicht möglich. Auch das Ändern des HBCI Verfahrens zaubert das PIN/TAN Verfahren nicht herbei.
Woran kann das jetzt liegen?

--Edit--
Okay, habe scheinbar das Problem gefunden: Die aktuellste zum Download stehende Version 6.2.2.... verwendet zum Kontoeinrichten die IBAN und nicht mehr die BLZ. Dadurch ist es nicht möglich, die einzig funktionierende BLZ 50050222 für den Zugriff zu verwenden. Ich versuche es jetzt mal mit einer älteren Programmversion und lasse dann updaten...schaun mer mal...

--Edit 2--
Jetzt ne 5er Version installiert und es funzt...auch noch nach Update auf die aktuellste :-) Wenn der Zugang erstmal drin ist, scheint es zu klappen

PS: Und ich bemerke gerade: Völlig falsches Forum dafür *ups* Wir sind ja bei Starmoney...
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 24.03.2016 - 17:05 Uhr von Topper.
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3733 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 24.03.2016 - 19:23 Uhr  -  
Das ist eine Ecke, die Andreas wohl nicht im Blick hatte, als er auf IBAN umgestellt hat. Die IBAN wird mit der echten BLZ der Mutter Sparkasse von 1822 gebildet. Und damit kommt dann unweigerlich die Rechner-URL der Mutter rein, diese führt direkt ins Rechenzentrum FI auf den "echten" Bankrechner und der kann natürlich nichts mit der Benutzernummer der Tochter 1822direkt anfangen. Das PIN/TAN-System der Tochter wird nämlich nicht auf den Rechnern von FI betrieben sondern auf "eigener Maschine im Keller" sozusagen.

Das heißt, man muß bei der Einrichtung (oder danach) die vorgeschlagene Rechneradresse auf die der "Maschine im Keller" abändern, dann funktioniert auch ein neu eingerichtetes Konto. In der alten Version hast Du die virtuelle BLZ der Tochter 1822direkt benutzt und damit wußte das Programm, dass es die andere Adresse hernehmen muß. Und wenn die einmal richtig in dem Bankzugang drin steht, dann wird die auch nicht geändert und es klappt auch in der neuen Version.
nach unten nach oben
Topper offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 30 seit: 02 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 25.03.2016 - 12:07 Uhr  -  
Jo, scheint so zu sein :-)
Dann müßte man sich die "richtige", also die funktionierende Adresse irgendwo abspeichern, falls man sie mal wieder braucht...
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3733 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 25.03.2016 - 16:42 Uhr  -  
Nicht wirklich, die aktuellen Adressen für alle Banken findest Du in der Bankenliste auf http://www.hbci-zka.de.

Außerdem muß sich Andreas da irgendwas für das Programm überlegen. Wahrscheinlich wird eine Extrawurst fällig, in Form eines Dialoges "Ihre IBAN ist uneindeutig, gehört diese zur Sparkasse von 1822 oder zur 1822direkt?". Wahrscheinlich gibt es auch irgend eine andere Erkennungsmöglichkeit anhand von Zahlenbereichen oder so. Aber das wird er schon machen, denk ich.
nach unten nach oben
Topper offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 30 seit: 02 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 25.03.2016 - 19:14 Uhr  -  
Hmm...können eigentlich 1822 Kunden (also ohne "direkt") das iTAN Verfahren nutzen? Wenn die das AUCH nicht können - also auch den "Bankrechner im Keller" ansprechen müssen - dann könnte man das anhand des TAN-Verfahrens festmachen... Also wenn ChipTAN, dann Mutter-Bank und wenn iTAN, dann der andere Bankrechner. Nur mal so ins Blaue geschossen :-)
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3733 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 25.03.2016 - 20:22 Uhr  -  
Die Mutter läßt das Onlinebanking komplett vom Rechenzentrum FI betreiben, also sowohl WEBBanking als auch HBCI. Bei den Sparkassen gibt es als TAN-Verfahren nur noch ChipTAN, smsTAN und pushTAN. Die TAN-Liste haben die Sparkassen vor Jahren komplett abgeschafft, die Sparkassen haben damals die Kunden recht nachdrücklich zum Wechsel gezwungen, wer nicht freiwillig kooperierte, wurde zu einem vorher bekannt gegeben Stichtag dann zwangsweise auf ChipTAN umgestellt.

Den "Rechner im Keller" nutzen exclusiv nur 1822direkt-Kunden und auch nur dann, wenn sie WEBBanking oder HBCI PIN/TAN machen. HBCI mit Chipkarte (nicht zu verwechseln mit chipTAN) geht auch bei der 1822direkt über das Rechenzentrum FI. Deswegen laufen die Daten auch nicht in Echtzeit synchron sondern etwas verzögert, weil der "Rechner im Keller" regelmäßig mit den Daten aus dem Bankrechenzentrum synchronisiert wird.

So wie Du Dir das vorstellst kann es trotzdem nicht laufen, denn erstens müßte der KUNDE dann ja bei der Einrichtung das TAN-Verfahren angeben, wobei die möglichen TAN-Verfahren ja beim HBCI-Sync vom Bankrechner gemeldet und automatisch eingestellt werden - es sei denn der Kunde hat mehrere Verfahren aktiv, dann kann er nach dem Sync eines davon auswählen. Spätestens wenn smsTAN benutzt wird, könnte das nichts entscheiden, denn das gibt es sowohl bei der Mutter als auch bei der Tochter. Somit bleibt wohl nur entweder die Erkennung anhand der Kontonummer oder aber eine Nachfrage. Welche Bank der einrichtende Kunde hat, das sollte er gerade noch beantworten können, welches TAN-Verfahren er hat - das ist vielen dann schon "zu hoch" :-)
nach unten nach oben
Topper offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 30 seit: 02 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 28.03.2016 - 13:00 Uhr  -  
Ups...grad bemerkt....offenbar unterscheidet B4W doch nach 1822direkt und 1822...nach Eingabe der IBAN gibt es im Folge-Dialog ein Dropdown, das mir vorher nie aufgefallen ist, da kann man die 1822direkt auswählen und alles ist in Butter....das is jetzt recht peinlich...offenbar wurde schon an alles gedacht O-)
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3733 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: 1822direkt  -  Gepostet: 28.03.2016 - 14:57 Uhr  -  
Kein Wunder, das Programm wird STÄNDIG weiterentwickelt. Das, was Du noch hattest, was offenbar die erste 5er Version. Die hat sich nie mehr automatisch upgedatet, weil bei der darauf folgenden Version der Updatemechanismus aus div. Gründen verändert werden mußte, so daß die erste 5er nie mehr mitgekriegt hat, dass es was Neueres gibt. Man muß da einmal von Hand updaten bzw. bei Android wohl neu Installieren, dann gehts wieder automatisch. Ist unschön, ließ sich aber nicht anders machen. Leider haben es natürlich nicht alle Nutzer mitgekriegt, daß es so laufen muß.
nach unten nach oben
 



Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 23.01.2018 - 14:54