schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
   

Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade

ab 28.11. mit Kwitt Funktion von Handy zu Handy überweisen

Raimund Sichmann offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 7224 seit: 08 / 2002
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 09.12.2016 - 19:53 Uhr  -  
seufz, es ist immer schade, wenn die eigenen Leute nicht mitziehen (können)...
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3465 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 10.12.2016 - 00:27 Uhr  -  
Wenn die eigenen Leute mitgekriegt haben, daß es sich mal wieder um ein Ding handelt, das die Welt nicht braucht? Wieso sollten sie dann "mitziehen"? Sind die Sklaven, die ohne eigenes Hirn allem hinterherlaufen müssen, was die Vordenker sich aus den Fingern saugen? Oder wie soll ich den Kommentar sonst verstehen?
nach unten nach oben
infoman offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 2784 seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 10.12.2016 - 08:12 Uhr  -  
@Raimund
ja das ist sehr bedauerlich, zumal es sich hier um ein Produkt handelt, das jeder von unten (in der Hierarchie) bis oben installiert und wenigstens ein paar mal im Einsatz gehabt haben sollte.
zum einen im eignen Interesse privat sowie im beruflichen, denn richtig beraten kann man nur, wer es selbst probiert/getestet hat und dies schützt auch den eignen Arbeitsplatz, nämlich weil der Service qualitativ besser wird.
(in diesem Zusammenhang finde ich daher gut, dass hier im Forum "nicht blaue" User sind, leider teilweise sehr ruhig - aber immerhin in deren Freizeit [ansonsten wird doch beraten] hier vorbei schauen)

@msa
die haben es nicht bekommen und selbst wenn, warum soll das Produkt erstmal schlecht sein? das muss jeder für sich, individuell feststellen/ausmachen.
du bist in der Regel ja doch recht konservativ (bezogen hier aufs Forum und deine postings), was grundsätzlich nicht schlecht sein muss, denn jeder neue Trend muss kein Erfolg werden, aber konkret hast du die Funktion nun schon mal ausprobiert?

Die Wortwahl deiner vorletzten Frage ist vielleicht ein bisschen zu pointiert, denn darum geht es meines Erachtens nicht, sondern darum, dass ein Unternehmen/Produkt nur dann Erfolg haben kann, wenn die Mannschaft (Team) dahinter steht.
Ein einzelner Entwickler oder Produkt hat noch lange (in jedem Fall kurzfristig) kein Erfolg, selbst wenn dieses gut sein sollte.
Jede Medaille hat jedoch zwei Seiten, dh. sollte das Produkt am Markt vorbei gehen, würde das Team nicht viel bzw. nur kurzzeitig was bringen, denn der Markt/User/Kunde hat schlussendlich das letzte Wort.

... und um wieder auf die angemeldeten kwitt-user zurück zu kommen, sagt diese Zahl erstmal garnichts, denn dies spiegelt werden die Transaktionen noch den Umsatz der hierüber getätigt wird.

Die Entwickler/Banken/Unternehmen sollten grundsätzlich offener werden, sich die Probleme genauer anhören und nicht als Kritik verstehen, sondern als Chance es kundenfreundlicher zu machen.
Der Kunden weiß was er will - die Entwickler/Banken/Unternehmen denken sie wissen was der Kunde will - das ist ein feiner, aber gravierender Unterschied.
Als Kunde muss man dann aber auch aufgeschlossen sein, also alles erstmal zulassen und versuchen zu vermitteln, wo das finetuning der Gegenseite stattfinden muss und nicht generell "auf den Sack" hauen.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 10.12.2016 - 08:23 Uhr von infoman.
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3465 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 10.12.2016 - 22:19 Uhr  -  
@ infoman: Wenn ich von derlei Neuigkeiten lese, dann überlege ich immer als erstes, ob ich das irgendwann und irgendwo in den letzten Jahren brauchen hätte können oder nutzen hätte wollen. Wenn nein, dann wird's schwierig. Und wenn ich dann noch weiß, dass andere Banken gleichartiges schon seit Längerem anpreisen wie sauer Bier und es offenbar trotzdem niemanden interessiert (ich sage nur DKB und Cringle), dann wird's nicht einfacher. Wozu brauche ich bitte eine Zwischenschicht zwischen mir und der normalen Überweisung (samt Laufzeit!), die lediglich erspart, die IBAN in Erfahrung zu bringen. Nur damit ich hip "von Handy zu Handy" überweisen kann, was ich noch nicht mal kann, wenn der Andere da nicht auch angemeldet ist. Bevor ich jmd frage, ob er bei kwack angemeldet ist, kann ich ihn genausogut nach seiner IBAN fragen. Dann weiß ich wenigstens, daß das Geld ankommt und daß die Gegenseite sich evtl. da garnicht erst anmelden mag und dann das Geld wieder zurückkommt.

Nächste Frage: Wie oft kommt es vor, daß man "mal eben mit Freunden die Rechnung teilt und dann Bagatellbeträge hin und herschieben muß"? Gerade bei Sparkassen, die jetzt vielfach anfangen, bei "günstigeren" Konten Postengebühren einzuführen? Meine Bekannten wollten das immer gleich Bar oder eben später Bar, wenn man passendes Geld hat. Auf Überweisung oder "neumodische Zahlungsformen" wollte sie da noch nie (!) jemand einlassen. "Ach nee, fang doch nicht mit sowas an, so wichtig ist das nciht, kannste mir ein anderes Mal geben" oder "Ach, zahl einfach Du beim nächsten mal und gut is" und dergleichen.

Diese Beispiele, die da immer gebracht werden - mit gestellten jungdynamischen Fotos dazu - halte ich für sehr konstruiert. Aber ich lasse mich gern überraschen, wenn das Ding der absolute Hammer wird :-)

Leute nehmen nur das an, wofür sie Verwendung haben und was sie im Alltag weiter bringt. Und das sehr ich da nicht. Genau wie bei "Kreditkarten auf dem Handy", wo man extra eine besondere SIM vom Mobilfunkbetreiber haben muß, die es dann natürlich nur zum Vertrag gibt und dergleichen. Außer einigen sehr technikaffinen Leuten, die sich dann auch gern an der Kasse blöd anschauen lassen, wenn sie das Handy an die Kreditkartenmaschine hinhalten, macht das kein Mensch. Zumal der Mobilfunkbetreiber, der ja die SIM stellen muß, natürlich wieder zusätzlich mitverdienen will. Das Gleiche war bei der Deutschen Bahn so ein elektronisches Ticket, wo man nicht nur irgend ein NFC-fähiges Handy haben mußte, nee, sogar ein GANZ BESTIMMTES Handy muß man haben (2 Modelle glaub ich gibt es). Und natürlich die spezielle SIM. HALLO? Welcher Mensch läßt sich ein bestimmtes Handy samt einem bestimmten Vertrag mit einer bestimmten SIM diktieren, nur um DB-Fahrscheine elektronisch speichern zu können? Also wer sich sowas ausdenkt, der gehört glaub ich mal aus seinem Elfenbeintum geholt und ein Jahr an die Basis gestellt, dass er wieder lernt, wie das Leben geht....
nach unten nach oben
infoman offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 2784 seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 11.12.2016 - 09:50 Uhr  -  
vorweg muss ich feststellen, dass ich Cringle nicht getestet habe und somit den direkten Vergleich nicht durchführen kann. Jedoch kann (nicht muss), wie bereits in #23 ausgeführt, ein ähnliches Produkt bei einem anderen Partner erfolgreich sein. Die "Banken" konnten bspw. giropay, weil sie sich selbst im Weg standen, nicht zum "fliegen" bekommen - die Sofort GmbH jedoch schon oder Factoring im Privatkundenbereich, wurde bisher nicht (kaum) bedient bzw. nur (hauptsächlich) über Consumer-Kredite (Santander oder KK), aktuell nun vereinfacht über klarna.

Es ist zwar sinnvoll von sich selbst auszugehen, jedoch oft weiß man selbst noch nicht, ob man was braucht, bis man es eingesetzt hat und dann die Vor- oder Nachteile sieht. Wie bereits mehrfach von mir geäußert, wehrten sich viele Bekannte (aus angeblichen Sicherheitsgründen) gegen Onlinebanking oder gar "verfluchtes" mobilbanking. Erst eine Diskussion, die Einrichtung und Nutzung im Alltag, machten es selbstverständlich.
In anderen Bereich ist diese Phänomen jedoch auch zu sehen bspw. SMS > Whatsapp oder SocialM/Facebook.

Des weiteren bist du bspw. kein Standard-/Durchschnitts-User, wenn die berufliche Nutzung einbezogen wird - daher bitte über den Tellerrand schauen.
Wie bekannt, bezahle ich ungern per Bargeld, dementsprechend ist es "problematisch" wenn ich was besorgt bekomme bzw. was besorge. Das passende Geld hat mein gegenüber bzw. ich mit Sicherheit nicht. Eine Überweisung wäre eine Alternative, wobei das teilweise in Vergessenheit gerät und ich somit evtl. den Bekannten erinnern muss (irgendwie auch komisches Gefühl). Eine schnelle Variante ist hier tatsächlich Paypal.me bzw. familie&friends, weil Passwort, E-Mail-Adresse/Icon, Betrag und senden oder eine Zahlungsanforderung (Lastschrift ähnlich) die nur noch bestätigt werden muss.
Das ganze verhält sich wie beim vorgenannten Online-/Mobilbanking, wenn es dann eingesetzt wurde, kam immer - warum gab es das nicht schon früher oder warum haben wir das bisher nie genutzt.
Und genau in diesen Bereich zielen die Funktionen (giropay bis 30 ohne TAN oder kwitt&co) - dh. einfacher, schneller Transfer

Andreas&Co. probieren ja mit 1-2-3-Überweisung bspw. den "Spagat" zu minimieren, zwischen herkömmlicher und "neuer" Transaktions-Abbildung - weil abgewickelt wird ja herkömmlich.
Aber auch die Lastschrift von Privat/Privat (was ja mit Vertrag usw. aufwändig wäre) wird umgangen über Zahlungsanforderungen, welche ja sodann eine Überweisung darstellt.
Gerade hier wäre noch Optimierungsbedarf/-potential, nämlich dass die Zahlungsanforderung automatisch in das Programm/App übernommen wird und dann nur noch freigegeben werden muss.
(die Schweizer haben weitestgehend was ähnliches)


Der Markt fordert Innovationen (von allen Branchen**) bzw. die Kunden zeitgemäße Produkte, wenn diese sodann (vielleicht) geliefert werden, sollte der Kunde dies auch antesten, seine Meinung bilden und erst dann seine Entscheidung fällen, nämlich löschen oder nutzen. ... alles andere ist unfair

** Deine Branche ist hier teilweise in der gleichen "Zeitrechnung" wie die Banken hängen geblieben.
Sind Eure (Jahres-/Nebenkostenab-) Rechnungen mit Girocode oder im ZUGFeRD-Format, werden diese per E-Mail übersandt, kann per Kreditkarte, Sofort, giropay oder paypal bezahlt werden, sind die Belege digital einsehbar?


Um auf kwitt&Co., also inkl. Sofort, zurück zu kommen, handelt es sich jedoch meines Erachtens um eine Übergangslösung, nämlich bis SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0 - Transaktionen in Echtzeit - Geldtransfer in Sekunden umgesetzt wurde, denn dann müssen diese optimiert werden bzw. werden sogar überflüssig.
nach unten nach oben
subsembly versteckt
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3755 seit: 11 / 2004
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 11.12.2016 - 16:58 Uhr  -  
Hallo, in meinen Augen ist der größte Vorteil von Kwitt die Überweisung von Kleinbeträgen ohne TAN. Natürlich nur, wenn der Nutzer diese Möglichkeit ausdrücklich zulässt. Es ist aber wieder mal furchtbar schade, dass der entsprechende Geschäftsvorfall zwar einfach über HBCI abgewickelt wird, dieser aber nicht allen Apps offen steht.
Andreas Selle
Subsembly GmbH
nach unten nach oben
infoman offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 2784 seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 11.12.2016 - 18:25 Uhr  -  
@Andreas
hast du mal bei FI angefragt, wann die den Geschäftsvorfall (DKHHU) freigeben bzw. warum nicht?
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3465 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 12.12.2016 - 00:55 Uhr  -  
Zitat geschrieben von subsembly
...Geschäftsvorfall zwar einfach über HBCI abgewickelt wird, dieser aber nicht allen Apps offen steht

Wäre das nicht ein Fall für unsere allmächtige EU? Oder wenigsens für's Kartellamt?

@infoman: Wenn Du ungern mit Bargeld bezahlst, ist das OK. Ich kann das nachvollziehen und tue es auch meistens nicht. Ansonsten SIND die Deutschen aber nachgewiesenermaßen das Volk der meisten Bargeldzahler. Und die Masse ist entscheidend für einen Erfolg von Neuerungen. Und sorry, ich wiederhole es, ich glaube nicht daran. Und nein, ich muß nicht jeden "Unfug" (jetzt nicht direkt darauf gemünzt, sondern generell) testen, um zu entscheiden, ob ich das brauche oder nicht. Auch muß ich sagen, daß ich generell "Zahlungen ohne TAN" kritisch gegenüberstehe. Klar, es sind Kleinbeträge. Aber früher oder später werden Ganoven das Feld für sich entdecken. Und Kleinbeträge in großen Massen automatisiert abgebucht - das macht auch was aus. Klar, die Banken werden diese Schäden regulieren. Aber es wird wohl keiner annehmen, daß das aus dem Bonustopf bezahlt wird, oder aus der Kostenstelle Vorstandsgehälter, die dann dafür weniger kriegen. Nein, das zahlt unterm Strich alles der Kunde.
nach unten nach oben
Raimund Sichmann offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 7224 seit: 08 / 2002
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 12.12.2016 - 08:01 Uhr  -  
Spannend.
ich hab schon gerne Diskussionen geführt, die sich mit der Zukunft des einen oder anderen Themas aus Finanzwelt und deren zukünftiger technischer Entwicklung beschäftigt. Wenn der neue Server fertig ist, könnte ich mir einen Bereich "Finanz.Orakel" o.ä. vorstellen, was meint ihr?
nach unten nach oben
B.N. offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 78 seit: 12 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 12.12.2016 - 19:12 Uhr  -  
Zitat geschrieben von msa
Zitat geschrieben von subsembly
...Geschäftsvorfall zwar einfach über HBCI abgewickelt wird, dieser aber nicht allen Apps offen steht
Wäre das nicht ein Fall für unsere allmächtige EU? Oder wenigsens für's Kartellamt?


Die hat sich ja noch nichtmal darauf geeinigt, welche API denn nun für PSD2 gelten soll. :lol:

Derzeit sieht es ja so aus, als würden UK da die Führung übernehmen und einen eigenen Open Banking Standard für die PSD2 rausbringen. Warum man denen da gerade quasi frei Hand lässt wo die doch eh nichts mehr mit der EU zu tun haben wollen, erschließt sich mir auch nicht wirklich. "Direct Access", also Zugang über die Bankseiten per Screen Scraping scheint ja auch vom Tisch zu sein. HBCI auch wenn die sich durchsetzen. Stellt sich die Frage, wie viele Banken dann noch HBCI in Zukunft pflegen wenn sie sowieso eine API von der EU vorgeschrieben bekommen (auf der dann wohl auch Banking Software zugreifen könnte).
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 12.12.2016 - 19:18 Uhr von B.N..
nach unten nach oben
subsembly versteckt
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3755 seit: 11 / 2004
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 14.12.2016 - 16:12 Uhr  -  
Hallo,

langsam echt Off-Topic, aber: Ich würde es begrüßen wenn für PSD2 eine neue moderne API definiert wird und das alte HBCI dann irgendwann ausgedient hätte. Hauptsache man einigt sich auf nur EINE API. Außerdem hoffe ich, dass es eine API wird, die man auch ohne zentralen Server, direkt von der App nutzen kann. Die letzten Vorschläge vom deutschen DK waren da eher abschreckend. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Andreas Selle
Subsembly GmbH
nach unten nach oben
infoman offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 2784 seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 16.12.2016 - 15:07 Uhr  -  
zurück zum Programm "Sparkasse bzw. Sparkasse+"
hier stellt sich für den User ja oft die Frage, inwieweit ein Umzug vom einen Programm ins andere

https://github.com/ssiegel/sparkasse_exporter = extrahieren ins SUPA-Format
Quelle: https://twitter.com/zufallsorakel/status/808854295403757568
nach unten nach oben
infoman offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 2784 seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 15.02.2017 - 14:39 Uhr  -  
nach unten nach oben
Morcloer offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 6 seit: 05 / 2017
Private Nachricht
Betreff: Re: Sparkasse bzw. Sparkasse+ App bekommt Upgrade  -  Gepostet: 15.05.2017 - 12:43 Uhr  -  
wie ist kwitt jetzt nun? Irgendjemand Erfahrungen gesammelt?
nach unten nach oben
 



Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 28.06.2017 - 02:23