schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
   

Überweisung wird von Bank auch als Lastschrift betrachtet



Monica offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 5 seit: 01 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Überweisung wird von Bank auch als Lastschrift betrachtet  -  Gepostet: 01.12.2017 - 19:30 Uhr  -  
Hi,
kennt jemand dieses Problem: eine SEPA-Überweisung (GnuCash unter Windows, mit Schlüsseldatei) wird von der Hypovereinsbank zwar korrekt ausgeführt, aber als gebührenpflichtige Lastschrift am Ende des Monats in Rechnung gestellt? Buchungstext der Bank: "Preis SEPA-Einreichung CT mit EU monatlich". Dazu sagt die Bank-Mitarbeiterin: Überweisungen kosten Ihnen nichts, aber es liegen jeweils Lastschrifteneinzugsaufträge vor, die mangels entsprechender Vereinbarung nicht ausführbar, aber jedes Mal gebührenpflichtig sind.
Was ist denn da los?
Gruß Monica
nach unten nach oben
Raimund Sichmann offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 7349 seit: 08 / 2002
Private Nachricht
Betreff: Re: Überweisung wird von Bank auch als Lastschrift betrachtet  -  Gepostet: 04.12.2017 - 09:07 Uhr  -  
Hallo Monica,
ich vermute, dass die Aussage eher ein Irrtum ist, denn erstens müsstest du über die Nichtausführung von eingereichten Aufträgen von der Bank irgendwie informiert werden oder zweitens die Bank dürfte - meines Wissens - zumindest für von vorneherein nicht ausführbare Aufträge dann auch keine Gebühren nehmen.
Aber CT steht für Credit Transfer, also Überweisungen.
Eventuell ist HBCI mit elektronischer Unterschrift (EU) nicht kostenfrei? Oder ist EBICS gemeint?
Gruß
Raimund
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3678 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Überweisung wird von Bank auch als Lastschrift betrachtet  -  Gepostet: 04.12.2017 - 11:25 Uhr  -  
Die Bank-MA erzählt Unfug. Sammelaufträge per HBCI sind bei der HVB nicht kostenfrei. Man verlangt seit vielen Jahren für die Annahme eine Grundgebühr pro Datei und eine Postengebühr pro Posten in der Datei. Und zwar für Überweisungen (CT) und Lastschriften (DD) gleichermaßen. Der genannte Text ist der Standardtext der monatlichen Gebührenbuchung. Ich gehe davon aus, dass die Höhe nicht bei allen Kontomodellen gleich ist, aber bei einem von mir betreuten Vereinskonto beläuft sich das auf 1 EUR pro Datei plus 12 Cent pro Posten. Die normalen Kontoführungsgebühren mit ggf. Postengebühren kommen natürlich noch hinzu.

Die Kompetenz der für den Kunden greifbaren Mitarbeiter der HVB ist leider miserabel, gerade die MA am Schalter haben eigentlich so gut wie keine Ahnung, so furchtbar das klingt. Ich habe unlängst in der Filiale eine Kontoänderung durchgeführt für das Konto, von dem jährliche Safegebühren abgebucht werden. Das war an sich schon ein Staatsakt. Die Dame - obwohl sie zu dieser Filiale gehört - wusste nicht mal, dass man in dieser Filiale eine Kundenschließfach-Anlage besitzt - übrigens die einzige 24h-Selbstgedienungs-Anlage der HVB - noch aus Hypo-Zeiten. Und dann wollte ich noch, dass die Gebühren von einem Konto bei einer anderen Bank abgebucht werden. Man holte dann gleich eine andere MA dazu - und die beiden mühten sich dann. Von der zweiten Kraft kamen so Sätze wie "oh, bei einer anderen Bank, da brauchen wir dann ja ein Mandat von der Bundesbank", neinnein, von einem fremdem Konto, das geht garnicht. Obwohl es seit 10 Jahren schon von einem fremden Konto abgebucht WURDE. Letztendlich fanden die Beiden dann die richtige Maske in ihrem Bildschirm, tippten die neue Kontonummer ein und fertig. Das konnten sie nicht glauben, deswegen wurde der Bildschrim ausgedruckt, von Hand ein "Auftrag" von ca. einer halben DIN A4 Seite drunter geschrieben, was ich dann unterschreiben musste. Insgesamt hat der Vorgang ca. 20 Minuten mit 2 Damen gedauert.

Insofern: Auch wenn gewisse Aussagen von einem Bank-MA kommen - nicht immer alles glauben :-)
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 04.12.2017 - 11:37 Uhr von msa.
nach unten nach oben
Monica offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 5 seit: 01 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Überweisung wird von Bank auch als Lastschrift betrachtet  -  Gepostet: 04.12.2017 - 15:28 Uhr  -  
Danke für die Antworten. In der Tat scheint die Auskunft der Bank-MA völlig daneben gewesen zu sein. Über die sehr hilfreiche Technik (https://www.hypovereinsbank.de/portal?view=/de/services/ebanking/hvb-efin.jsp#) habe ich nun herausbekommen, dass ich unwissentlich Sammel- statt Einzelüberweisungen eingereicht hatte.
Man muss also bei der Einrichtung mit aqbanking ein Häkchen setzen bei "Einzelüberweisung bevorzugen".
Gruß Monica
nach unten nach oben
 



Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 16.12.2017 - 02:26