schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
   

Umsätze der HVB Mastercard-Kreditkarte abrufen?



Pillepalle offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 12 seit: 04 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Umsätze der HVB Mastercard-Kreditkarte abrufen?  -  Gepostet: 17.12.2017 - 11:28 Uhr  -  
Hallo,

ich besitze eine Mastercard der Hypovereinsbank und eine DKB Kreditkarte. Die Umsätze der DKB Kreditkarte kann ich problemlos in Banking 4W abrufen, die der Mastercard der HVB jedoch nicht. Der Abruf der DKB Kreditkarte funktioniert über einen ScreenScraper, also nicht über HBCI, d.h. prinzipiell kann Banking4W ScreenScraping ja. Ein Bekannter von mir nutzt die Software MoneyMoney auf seinem Mac und kann dort seine HVB Mastercard Umsätze damit abrufen.

Meine Frage: Habe ich etwas übersehen oder falsch gemacht beim Versuch, meine HVB Mastercard in Banking 4W einzurichten? Falls nicht, wird es in einer zukünftigen Version möglich sein, die HVB Mastercard Umsätze via ScreenScraper in Banking 4W abrufen zu lassen.
nach unten nach oben
msa offline
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3823 seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Umsätze der HVB Mastercard-Kreditkarte abrufen?  -  Gepostet: 17.12.2017 - 13:50 Uhr  -  
Nein, Du hast nichts falsch gemacht. B4 kommuniziert in fast allen Fällen per HBCI mit den Bankrechnern. ScreenScraper ist die absolute Ausnahme, soweit ich weiß ist der für die DKB-VISA der einzige ScreenScraper der im Programm eingebaut ist. Hintergrund ist, dass zu "früheren Zeiten", als das Programm noch kleiner war und auch der Kundenkreis kleiner eine sehr hohe Anzahl von Kunden DKB mit VISA genutzt hat und der Hersteller "schwach geworden" ist und den ScreenScraper in diesem speziellen Fall eingebaut hat. Es ist aber nicht geplant - so bisher immer die Äußerung - weitere ScreenScraper einzubauen. Hintergrund ist, dass das ein sehr "wackeliges" und Aufwand erzeugendes Verfahren ist. Viele Banken (auch die DKB) ändern ständig an ihren Webseiten herum, oft nur im Unterbau, ohne dass es optisch in Erscheinung tritt. Jedes Mal wenn so eine Änderung passiert, dann läuft der ScreenScraper in den Wald und funktioniert nicht mehr. Im einfachen Falle muss dann nur der Kontoinhaber einmal selbst im Web einloggen und evtl. Zwischenseiten (Werbung die nach dem Einloggen und vor der Finanzübersicht einmalig zwischengeblendet wird) wegklicken. Bei anderen Änderungen muss der Programmhersteller diese nachvollziehen, umprogrammieren und Programmupdates herausgeben. Und immer wenn etwas nicht geht, erlebt der Kundensupport eine Lawine von Beschwerden - obwohl der Hersteller ja nun garnichts dafür kann. Vor dem Hintergrund ist der Aufwand für viele ScreenScraper wohl nicht handelbar und deswegen werden wohl eher keine weiteren eingebaut. Größere Firmen wie StarMoney etc. mit einem hohen Personalbestand können mitunter extra Mitarbeiter abstellen, die sich nur um die ScreenScraper kümmern. Das kann Subsembly als schlanke Firma nicht und will es auch garnicht.
nach unten nach oben
infoman offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 3296 seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Umsätze der HVB Mastercard-Kreditkarte abrufen?  -  Gepostet: 17.12.2017 - 18:09 Uhr  -  
also in Sachen screenscraper ist man ein bißchen weiter - siehe bspw. changelog: https://subsembly.com/banking4w-updates.php
nach unten nach oben
Pillepalle offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 12 seit: 04 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Umsätze der HVB Mastercard-Kreditkarte abrufen?  -  Gepostet: 18.12.2017 - 07:21 Uhr  -  
Aha, OK, verstehe. Dass ScreenScraper eine sehr fehleranfällige Sache sind, wusste ich bereits. HBCI-Zugang finde ich auch generell viel besser. Nur leider bieten manche Banken es halt nicht immer an (unverständlicherweise). Da es mittlerweile doch einige Homebanking-Programme für eine zunehmende Anzahl an Banken implementieren, dachte ich nicht, dass der Aufwand so hoch wäre, und vor allem wusste ich auch nicht, dass die Firma hinter Banking 4W/X so klein ist im Vergleich zu anderen Homebanking-Software-Herstellern.
nach unten nach oben
Pillepalle offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 12 seit: 04 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Umsätze der HVB Mastercard-Kreditkarte abrufen?  -  Gepostet: 18.12.2017 - 07:24 Uhr  -  
Zitat geschrieben von infoman

also in Sachen screenscraper ist man ein bißchen weiter - siehe bspw. changelog: https://subsembly.com/banking4w-updates.php


Vom 28.09.2017: "Weitere Screen-Scraper sind in Arbeit."

Das lese ich gern. Also besteht vielleicht noch Hoffnung, dass irgendwann auch ein ScreenScraper für die Kreditkarte der HVB kommt.
nach unten nach oben
subsembly versteckt
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3858 seit: 11 / 2004
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Umsätze der HVB Mastercard-Kreditkarte abrufen?  -  Gepostet: 18.12.2017 - 08:19 Uhr  -  
Guten Morgen,

ja, wir haben in letzter Zeit etliche Screen-Scraper programmiert. In der Hauptsache ging es uns dabei um unser noch relativ junges Produkt BankAccessServer . Welche Screen-Scraper es gibt sieht man an der Subsembly XS2A API. Diese XS2A API ist auch Teil der Banking4 Apps und somit stehen alle diese Screen-Scraper auch in den Apps zur Verfügung.

Das ganze hat bei uns auch einen strategischen Aspekt. Dank neuer PSD2 Regelung werden künftig alle Banken eine API für Dritthersteller anbieten müssen. Leider wird dies nicht immer FinTS/HBCI sein und leider wird dies auch kein einheitlicher Standard werden (OK, es gibt da Ansätze der "Berlin Group", aber ich glaube nicht, dass sich da alle Banken daran halten werden). Wir sind somit gezwungen langfristig neben FinTS/HBCI viele unterschiedliche APIs verschiedener Banken anzubinden. Und genau dafür haben wir die Subsembly XS2A API gemacht. Neben Screen-Scraping haben wir da auch schon verschiedene Banken per API angebunden. Und wir hoffen, dass wir die derzeit darin enthaltenen Screen-Scraper in absehbarer Zeit durch propriertäre API Anbindungen ersetzen können.

Ein Screen-Scraper für HVB Kreditkarten ist derzeit, mangels HVB Kreditkarten, jedoch nicht in Arbeit.
Andreas Selle
Subsembly GmbH
nach unten nach oben
Pillepalle offline
Benutzer
Avatar
Ort:  
Beiträge: 12 seit: 04 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Umsätze der HVB Mastercard-Kreditkarte abrufen?  -  Gepostet: 18.12.2017 - 21:18 Uhr  -  
OK. Danke auch für diese Info. Schade, dass ein Screen-Scraper für HVB Kreditkarten nicht geplant ist, jedoch kann ich nachvollziehen, dass die Arbeitskapazitäten dorthin verlagert werden, wo die größte Nachfrage ist.

Sind die Informationen, wieviele Kreditkarten es von einer bestimmten Bank gibt und wieviele Kunden es gibt, die diese per Homebanking-Software verwalten wollen, für Homebanking-Software-Hersteller frei zugänglich? Oder wie wird dies ermittelt?
nach unten nach oben
subsembly versteckt
Benutzer
Avatar
Ort:   München
Beiträge: 3858 seit: 11 / 2004
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Umsätze der HVB Mastercard-Kreditkarte abrufen?  -  Gepostet: 19.12.2017 - 09:59 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Pillepalle

Sind die Informationen, wieviele Kreditkarten es von einer bestimmten Bank gibt und wieviele Kunden es gibt, die diese per Homebanking-Software verwalten wollen, für Homebanking-Software-Hersteller frei zugänglich? Oder wie wird dies ermittelt?


Unser einziger Anhaltspunkt hierzu ist die Menge der Supportanfragen für ein bestimmtes Konto bzw. eine bestimmte Kreditkarte.

Bevorzugt behandelt werden natürlich alle Banken/Konten/Kreditkarten die einer von uns selbst nutzt :-)
Andreas Selle
Subsembly GmbH
nach unten nach oben
 



Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 20.04.2018 - 02:55